20er Jahre Mode

20er Jahre Mode

Die wilde 20er Jahre Mode Kaum ein Modejahrzehnt ist heute noch so einflussreich wie der 20er Jahre Stil. In der

Mehr lesen
Upcycling Ideen, Möbel, Kleidung, Jeans, T Shirt

Upcycling – der neue Trend

Der neue Trend: Upcycling Aus Alt wird Neu: Für den einen wandern die nicht mehr benötigten Dinge auf dem Müll,

Mehr lesen
Handlettering lernen, Hand Lettering

Handlettering lernen

Handlettering & Lettering lernen  Handlettering ist eine Mischung aus schreiben und malen, wodurch ein ästhetischer Text erzeugt wird. Damit lassen

Mehr lesen
vegane Kosmetik, Naturkosmetik, tierversuchsfrei

Vegane Kosmetik & Naturkosmetik

Ist vegane und tierversuchsfreie Kosmetik eine gute Alternative? Das Thema Tierschutz und Veganismus ist in vielen Bereichen unseres Lebens immer

Mehr lesen

Die wilde 20er Jahre Mode

Kaum ein Modejahrzehnt ist heute noch so einflussreich wie der 20er Jahre Stil. In der Zeit zwischen den Weltkriegen sehnten sich die Menschen nach ausgelassenem Leben und neuen Impulsen. Die 20 Jahre Mode spiegelt besonders in der Kleidung für Frauen den Wunsch nach Leichtigkeit wider und war ein relevanter Teil der Emanzipationsbewegung. Es wurde die Taille, noch der Busen betont und die Kleider 20er bildeten eine gewisse Einheitlichkeit in der Mode ab. Trotz des Aufwindes für Mode als künstlerischer Ausdruck und Freizeitvertreib unterschied sich das Kleid 20er Jahre kaum zwischen den verschiedenen Gesellschaftsschichten. Lediglich im Material und dem Aufwand der Herstellung konnte bei einem genauen Blick unterschieden werden.

Die Merkmale von einem authentischen zwanziger Jahre Kleid

Ein typisches 20er Jahre Outfit bestand aus einem gerade geschnittenen und locker fallenden Blusenkleid, das für die damaligen Verhältnisse auffallend kurz war. Um zu verstehen, warum 20er Jahre Kleider Frauen damals Aufruhr auslösten muss man wissen, wie die Mode in den vorherigen Jahrzehnten gewesen ist. Zu Beginn der zwanziger Jahre war es lediglich gesellschaftlich akzeptabel, seinen Knöchel und den Beginn der Wade zu zeigen. Dementsprechend galt das 20 er Jahre Kleid als skandalös kurz, da es nur noch gerade das Knie bedeckte. Was damals ebenfalls typisch war für die Blusenkleider war der lockere Schnitt, der an keiner Stelle die Figur betonte. Das damalige Schönheitsideal für Frauen war eine androgyne, jugendliche Figur mit wenig Kurven.

Das Make-up der goldenen Zwanziger

Der 20er Jahre Look wird auf Kostümfeiern oder in Filmen, die den Style nachahmen oft fälschlicherweise mit extremem Make-up dargestellt. Tatsächlich wurden die Gesichter immer noch vergleichsweise dezent geschminkt. Allerdings wurde es zur 1920er Mode, sich erstmals deutlich sichtbar zu schminken, zum Beispiel mit etwas stärker aufgetragen Rouge und Lippenstift, genauso wie betonten Augenbrauen. Das starke Make-up, das häufig als 20 Jahre Stil dargestellt wird, wurde lediglich von den damaligen Stummfilmstars getragen. Durch minderwertige Filmtechnik war es notwendig, Augen und Lippen extrem dunkel zu schminken um die Mimik klar sichtbar zu machen. Auch wenn dieser Look sicher die Trends mit beeinflusst hat, waren die täglichen Looks der Frauen bei Weitem dezenter.

Warum 20er Jahre Mode Frauen Hosen und Jackets beinhalten

Die Kleidung 20er Jahre symbolisierte neben Unbeschwertheit und Bewegungsfreiheit vor allem auch eine stärker werdende Frauenbewegung. Durch die vorhergegange Kriegszeit, genauso wie dem Wirtschaftswunder der zwanziger Jahre, mussten viele Frauen gesellschaftliche Aufgaben übernehmen, die zuvor typischerweise den Männern vorbehalten waren. Dementsprechend sollte auch die Silhouette von dem 20er Jahre Kleid eine gewisse Einheitlichkeit herstellen und weniger zwischen den Geschlechtern differenzieren. Erstmals wurde es als Teil der 20er Mode auch gesellschaftlich akzeptiert, das Frauen typische Männer Kleidung trugen. Ohne die Herrenmode 20er, die häufig aus Anzughosen, weißen Hemden und Jacketts Bestand deutlich abzuwandeln, wurde sie von den Frauen als Symbol ihrer Emanzipation übernommen. Auch wenn die damalige Frauenbewegung nicht die heutigen Standards zur Gleichberechtigung erreichte, verlieh sie denn Frauen neue Freiheiten und neues Selbstbewusstsein.

20er Jahre Mode

Die Berühmtheiten der „Roaring Twenties“

Die goldene zwanziger Mode ist ebenfalls für einschlägige Trends wie die Marlene Hose und das „Kleine Schwarze“ bekannt. Die damals extrem erfolgreiche Filmschauspielerin Marlene Dietrich begann zum Ende der 20er Jahre bewusst Männerkleidung auch in der Öffentlichkeit zu tragen. Ihrer eigenen Beschreibung nach war dieser Look hauptsächlich dem Komfort geschuldet. Sie empfand den 20er Jahre Style, der häufig vielfältige Accessoires wie Hüte und auffälligen Schmuck beinhaltete anstrengend und aufwändig.

Nach dem Krieg war auch das Besuchen von Tanzclubs und Jazzbars ein beliebter Freizeitvertreib, der ebenfalls half, die Wirtschaft anzukurbeln. Dementsprechend waren auch edle 20er Jahre Kleider wie zum Beispiel das von Coco Chanel popularisierte „Kleine Schwarze“ beliebte Kleidung der 20er Jahre zum abendlichen Ausgehen.

Die Modefrisuren aus den 20er Jahren

Auch schicke Hütte waren ein beliebtes Accessoire für ein 20 Jahre Outfit. Obwohl gerade zum Ende des Jahrzehnts die Mode der 20er Jahre sich sehr auf die eng anliegenden Cloche Hüte konzentrierte, waren gerade zum Beginn der zwanziger weiterhin Hüte mit extrem weiten Krempen modisch. Original 20er Jahre Mode erkennt man auch daran, dass die Hüte so gemacht waren, dass sie sehr tief in die Stirn getragen werden konnten, sodass beinah die Augenbrauen verdeckt wurden. So wie es die Frauen auch damals häufig taten kann eine 20iger Jahre Mode Frisur auch mit längerem Haar hergestellt werden. Die Frauen 20er Jahre Mode wurde meistens mit einem kurzen jugendlich aussehenden Haarschnitt abgerundet, der ebenfalls für ein androgynes Erscheinungsbild sorgte. Frauen, die sich nicht trauten im Sinne der Mode 20er Jahre ihre Haare kurzzuschneiden, wickelten sie so ein, dass die Optik eines kurzen Bobs entstand.

Der Wandel des Frauenbildes in den 1920ern

Wenn Sie nach einem Outfit 20er Jahre suchen, werden Sie am besten in Läden für Second Hand Kleidung und Vintage Mode fündig. Die weit geschnittene und tief sitzende Taille von einem Original 20er Jahre Kleid ist kaum in der aktuellen Mode zu finden.

Das 20er Jahre Outfit Damen für den Badesee oder Strand war ebenfalls Revolutionär. Zum ersten Mal wurden Schnitte präsentiert, die im Gegensatz zur vorherigen Zeit für Frauen als inakzeptabel galten, da die neue Badekleidung nur einen kurzen Beinansatz hatte und in bunten Farben verkauft wurde. Vor der Mode der 20er war Badekleidung für Frauen häufig umständlich und ging bis zur Mitte des Oberschenkels, häufig sogar bis zum Knie.

Zwanziger Jahre Schuhmode-Erscheinungen

Die goldene 20er Mode beinhaltete neben dem klassischen Kleid 20er Jahre Stil natürlich auch passendes modisches Schuhwerk. Neu war für die Mode in den 20er Jahren auch, dass Schuhe ein relevanterer Teil von Trends wurden, da sie dank der kürzeren Kleider deutlich mehr zu sehen waren. Die 20er Jahre Mode Frauen umfasste vor allem Pumps mit charakteristisch gekrümmten Absatz und häufig einen Riemen zu mehr Stabilität. Auch in diesem Gesichtspunkt war die goldenen zwanziger Mode nicht extrem nach heutigen Standards. Die Schuhe der 20er Jahre Frauen Kleidung waren zwar merkbar höher als vorherige Modeerscheinungen, aber keineswegs mit den heutigen High Heels zu vergleichen.

Auch diese heute weniger populären, obwohl deutlich bequemeren schicken Schuhe, sind häufig als Vintage Mode oder Second Hand Kleidung zu finden.

20er Jahre Mode

20er Jahre Mode

Die wilde 20er Jahre Mode Kaum ein Modejahrzehnt ist heute noch so einflussreich wie der 20er Jahre Stil. In der

Mehr lesen
Upcycling Ideen, Möbel, Kleidung, Jeans, T Shirt

Upcycling – der neue Trend

Der neue Trend: Upcycling Aus Alt wird Neu: Für den einen wandern die nicht mehr benötigten Dinge auf dem Müll,

Mehr lesen
Handlettering lernen, Hand Lettering

Handlettering lernen

Handlettering & Lettering lernen  Handlettering ist eine Mischung aus schreiben und malen, wodurch ein ästhetischer Text erzeugt wird. Damit lassen

Mehr lesen
vegane Kosmetik, Naturkosmetik, tierversuchsfrei

Vegane Kosmetik & Naturkosmetik

Ist vegane und tierversuchsfreie Kosmetik eine gute Alternative? Das Thema Tierschutz und Veganismus ist in vielen Bereichen unseres Lebens immer

Mehr lesen

Der neue Trend: Upcycling

Aus Alt wird Neu: Für den einen wandern die nicht mehr benötigten Dinge auf dem Müll, für andere dagegen stellen Sie eine wertvolle Ressource dar. Durch Upcycling erscheinen unbeliebte Dinge, Schrott oder andere Abfallprodukte im neuen Glanz. Dabei gewinnt dieser Trend nicht nur bei Accessoires oder Möbel an Beliebtheit, sondern ist in vielen andren Bereichen genauso anwendbar und vor allem Nachhaltig.

Was ist Upcycling?

Upcycling stammt aus dem Englischen und setzt sich aus „Up“ für nach Oben und „Recycling“ für Wiederverwertung zusammen. Damit wird ein Prozess beschrieben, bei dem aus nutzlosen, alten oder kaputten Sachen neue Dinge entstehen. Die Sachen würden ansonsten im Mülleimer oder Kleidercontainer laden, wenn sich nicht durch die Wiederverwendung aufgewertet und somit brauchbar gemacht werden würden.
Durch das Umdenken in der Bevölkerung ist dieses Vorgehen immer mehr zum Trend geworden, da die Themen umweltfreundliches Konsumverhalten und Nachhaltigkeit in den Fokus rücken.

Upcycling Ideen – Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Eine strikte Anleitung für den Prozess gibt es nicht. Vielmehr gilt es aus vorhandenen Materialien nach eigener Kreativität etwas komplett Neues und Einzigartiges zu schaffen. Das Einzige was hierfür benötigt wird, sind alte, unbeliebte oder nutzlose Sachen und etwas Fantasie, Kreativität und handwerkliches Geschick.
Mit einfachen Mitteln lassen sich aus abgelegter Kleidung, alten Möbeln oder Verpackungen neue Hingucker für Garten, Haus und als Accessoire erschaffen. Upcycling Holz oder nähen aus alten Jeans: Der eigenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Nachfolgend greifen wir einige Ideen auf.

Aus Alt mach Neu – Upcycling Kleidung & Klamotten

Wer kennt es nicht: Die eigene Kleidung gefällt einem nicht mehr, man ist herausgewachsen oder sie ist zu eng geworden. Beim Aussortieren des Kleiderschrankes fällt es trotzdem schwer, sich von gewissen Lieblingsteilen zu trennen. Nicht immer muss alles in einem Kleidercontainer oder im Müll verschwinden. Mit ein paar neuen Ideen lassen sich schöne Trendteile aus den Kleidungsstücken erstellen.

Kleidung Upcycling Nähen – Klamotten selber machen

Nähen aus alten Jeans ist seit der Wiederverwendung von alten Kleidungsstücken immer Beliebter geworden, da dort das Aufwerten am einfachsten Funktioniert. So lässt sich aus einer löchrigen Jeans in Kombination mit einem alten Gürten eine neue Tasche als Accessoire zaubern. Genauso können T-Shirts oder Pullis zu Taschen, Taschentücher, Kinder- und Hundespielzeug oder auch Tischläufer umfunktioniert werden. Hierfür müssen nur genügend Nadeln und Faden oder eine Nähmaschine im Haushalt vorhanden sein.

T Shirt Upcycling Ideen

T-Shrits lassen sich ganz einfach Aufwerten. Hierfür gibt es im Handel Textilmarker zu kaufen. Mit diesen lassen sich schlichte Shirts mit neuen Motiven versehen. Eine weitere Möglichkeit T-Shirts aufzuwerten ist, diese neu Einzufärben. Gerade die Basics in Weiß können einfach in neuer Farbe erstrahlen. Beliebt ist hier der Trend der Batiken. Damit wird das Shirt mit neuen Mustern in diversen Farben versehen.
Weitere Möglichkeiten sind das Knüpfen von Einkaufsnetzen, das Nähen von Kräuter- oder Wärmekissen, Teebeutel und Buchhülle.

Hemd Upcycling Herrenhemd und Ideen für alte Hemden

Ein getragenes Hemd lässt sich ebenfalls zu einigen kreativen Neuerungen umwandeln. Wie wäre es mit genähten Stofftaschentüchern aus dem Lieblingshemd des Mannes? Zudem lassen sich Hemden zu Kissen upcyclen oder aus dem Hemdsärmeln eine Nackenrolle zur Entspannung herstellen. Wer gerne Nachhaltig Geschenke verpackt, kann aus den Ärmeln aber auch eine Geschenkverpackung für Flaschen oder Stoffbeuteln mit einem Kordelzug basteln. Die Manschette des Hemds eignet sich perfekt für eine Kleinkram-Täschen für beispielsweise Kopfhörer.
Wer Nachwuchs erwartet oder Kleinkinder zu Hause hat, kann aus einem Hemd neue Kleidungsstücke nähen wie Beispielsweise ein Kinderkleid, Rock oder sogar ein Babylätzchen.

Jeans Upcycling, nähen aus alten Jeans- und Jeansjacken

Upcycling Jeans ist ebenso einfach wie die von alten T-Shirts oder Hemden. Wie oben erwähnt, lassen sich daraus schicke Taschen in allen Größen und Varianten erschaffen. Doch nicht nur das ist mit abgetragenen Jeans möglich. Für die Wohnung lassen sich ein gehäkelter oder geflochtener Teppich sowie eine Pinnwand samt Utensilo erstellen. Gerade die Taschen der Jeans bieten viele Stauraummöglichkeiten für Stifte, Notizzettel und vieles mehr. Für den Mann oder allgemein den Heimwerker wir aus ein Jeans schnell ein praktischer Werkzeuggürtel oder eine Grillschürze. Die Frau kann sich einen neuen Jeansrock nähen und für Kinder eine Umhängetasche.

Upcycling Garten – Ideen für Gartendeko & Gartenmöbel

Upcycling Ideen Garten gibt es im Internet wie Sand am mehr. Viele nicht mehr benötigte Dinge könne für die Gartengestaltung verwendet werden. Wie wäre es mit besonderen Planzentaschen für die Terrasse oder dem Balkon aus alten Jeans? Doch der Fantasie sind auch hier keine Grenzen gesetzt. Aus einer alten Holzleiter, Palette oder Obstkisten lassen sich Hochbette und Pflanzentöpfe und –leitern erstellen. Gerade auf dem Balkon ist oftmals der Platz begrenzt, weshalb eine Palette nicht nur zum Hingucker wird, sondern sogar als Kräutergarten fungieren kann. Tassen, alte Gießkannen, Gummistiefel, Flaschen, Schlitten, Schubkarren und vieles mehr werten den Garten auf als beispielsweise Pflanzenkästen oder Vogelfutterspender.

Upcycling Ideen, Möbel, Kleidung, Jeans, T Shirt

Möbel Upcycling – Ideen für Kommode und Schrank

Upcycling Möbel eignet sich für viele als Einsteigerprojekte. Ein gewisses Handwerkliches Geschick ist hier nötig, da die Möbel oftmals auseinander geschraubt und neu zusammengestellt, abgeschliffen und lackiert werden müssen. Hierfür bitte genügend Geduld und Zeit mitbringen, da nicht alles auf Anhieb funktioniert. Alte Möbel lassen sich in die Wohnung oftmals bereist durch neue Farbgebung integrieren. Außerdem kann ein Stuhl als stiller Diener im Schlafzimmer genutzt werden.

Weitere Ideen: Tetrapack & Schallplatten Upcycling

Wer sich mit dem Thema Aufbereiten von Neuen befasst, findet gerade im Internet zahlreiche Ideen. Neben den oben genannten Bereichen, können auch Alltagsgegenstände neu verwendet werden.

Leere Tetrapacks müssen nicht immer sofort in den Müll wandern. Auch hier lassen sich schöne Dinge zaubern wie Organizer fürs Büro, Windlichter, Lampen, Keimstationen oder Blumenvasen.

Schallplatten hört heut zu Tage keiner mehr, da das Streaming auf dem Vormarsch ist. Wer keinen Plattenspieler mehr hat, macht einfach aus den Schallplatten eine neue Uhr oder Schüsseln.

20er Jahre Mode

20er Jahre Mode

Die wilde 20er Jahre Mode Kaum ein Modejahrzehnt ist heute noch so einflussreich wie der 20er Jahre Stil. In der

Mehr lesen
Upcycling Ideen, Möbel, Kleidung, Jeans, T Shirt

Upcycling – der neue Trend

Der neue Trend: Upcycling Aus Alt wird Neu: Für den einen wandern die nicht mehr benötigten Dinge auf dem Müll,

Mehr lesen
Handlettering lernen, Hand Lettering

Handlettering lernen

Handlettering & Lettering lernen  Handlettering ist eine Mischung aus schreiben und malen, wodurch ein ästhetischer Text erzeugt wird. Damit lassen

Mehr lesen
vegane Kosmetik, Naturkosmetik, tierversuchsfrei

Vegane Kosmetik & Naturkosmetik

Ist vegane und tierversuchsfreie Kosmetik eine gute Alternative? Das Thema Tierschutz und Veganismus ist in vielen Bereichen unseres Lebens immer

Mehr lesen

Handlettering & Lettering lernen 

Handlettering ist eine Mischung aus schreiben und malen, wodurch ein ästhetischer Text erzeugt wird. Damit lassen sich Karten zu besonderen Anlässen und noch vieles mehr gestalten. Handlettering lässt sich auch lernen. Doch wo und wie sollte man da anfangen?

Handlettering lernen – Darauf sollten Sie achten

Beim Handlettering ist es wichtig genau zu sein. Zum einen gibt es hierfür bestimmte Techniken mit denen Sie Lettering lernen können und zum anderen beginnt es schon bei den ersten paar Strichen.
Allgemein können Sie sich bei Handlettering eine von 3 Techniken aussuchen. Am beliebtesten ist Brushlettering, welches hauptsächlich mit Brushpens vollführt wird. Haben Sie damit so Ihre Probleme und kommen mit normalen Stiften besser klar, dann ist Faux Calligraphy oder das normale Handlettering eher dafür geeignet.
Erst wenn Sie sich für eine dieser Techniken entschieden haben, geht es mit Handlettering lernen so richtig los. Besonders schön ist das Ganze, wenn Sie die Buchstaben auf die dieselbe Art und Weise geschrieben werden sollten.
Für den Anfang eignen sich hier 6 Hilfslinien mit denen Sie eher vorankommen werden.

Online Kurs Handlettering – So kommen Sie auch ans Ziel

Handlettering lernen, müssen Sie nicht selbst in die Hand nehmen, wenn es doch auch Onlinekurse dafür gibt. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene werden hier entsprechend angeleitet.
Sie haben die große Auswahl und können Lettering lernen und das auf ganz unterschiedliche Weise. Sie müssen dafür nicht extra Bücher und Arbeitshefte durchblättern, denn im Lettering Online Kurs wird Ihnen meist kompaktes Wissen vermittelt. So lernen Sie jeden Strich genau, sodass Sie am Ende davon nur profitieren können. Sie haben meist die Auswahl zwischen verschiedenen Modulen zu wählen. So gibt es Videos zum Anlernen für Anfänger, aber auch für solche die, die Herausforderung suchen. Demnach sind dem Ganzen keine Grenzen gesetzt und Sie können auch nach einem erfolgreichen Einstieg gleich weiter machen. Teilweise werden Ihnen sogar bestimmte Tools zur Verfügung gestellt, mit denen Sie schön arbeiten können.

Lettering Kurs – Buchstaben üben ist ganz wichtig

Wichtig ist neben Kurs beim Handlettering lernen noch die Buchstaben regelmäßig zu üben. Nur wenn dies zur Routine wird, können Sie daraus auch profitieren. Anfangs müssen Sie davon ausgehen, dass die Ergebnisse nicht so gut sein werden. Dies ändert sich jedoch, wenn Sie Zeit darin investieren. Am besten ist es sich anfangs nur an einer Schriftart zu versuchen und das Handlettering Alphabet lernen, ist dabei der erste Schritt in die richtige Richtung. Dies sollte jedoch erst in Angriff genommen werden, wenn Sie eine Schriftart beim Handlettering lernen, gemeistert haben. Mithilfe des Alphabets können Sie sich auch anderer Techniken sowie Schriftarten bedienen. Die Auswahl liegt bei Ihnen, wodurch beim Lettering Lernen etwas Abwechslung reinkommt. Zeitgleich lernen Sie viel Neues hinzu.

Handlettering lernen, Hand Lettering

Handlettering online lernen – Auf die Druckstärke achten

Um verschiedene, geschwungene Buchstaben zeichnen zu können, ist es beim Lettering lernen ganz wichtig, auf die Druckstärke zu achten. Dies werden Sie ebenso im Lettering Kurs online gezeigt bekommen und daran sollten Sie sich auch halten.
Nur so können Sie sowohl feinere als auch dickere Linien erzeugen und das Ganze sieht ästhetischer aus. Jene werden miteinander verbunden. Nur so kommt es zu einem stimmigen Gesamtbild. Eine Imitation können Sie mit einem normalen Stift durchführen und sich so austoben. Durch diese Übungen können im Handlettering lernen Kurs sich noch andere Schriftarten aneignen.

Haben Sie Geduld und nehmen sich Zeit zum Handlettering lernen

Bringen Sie Geduld und auch Zeit mit. Dies wird Ihnen auch in jedem Handlettering Kurs online vermittelt. Sie müssen hier nämlich Ihre Schreibgewohnheiten umändern. Dies fängt schon beim Handlettering Alphabet Lernen an und endet bei der Verinnerlichung der Bewegungsabläufe. Konzentration ist beim Handlettering Online Kurs auch ganz wichtig.
Planen Sie also einen gemütlichen Tag dafür ein und lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Erst wenn Sie dies lernen, können Sie sich den nächsten Schritten zuwenden. Dies wird Ihnen ebenso im Online Handlettering Kurs gezeigt.

Fazit zum Handlettering

Handlettering erfordert Zeit und Übung. Um es gut hinzubekommen, melden Sie sich am besten in einem Kurs Handlettering an. Sie müssen erst von Null anfangen, was auch das Handlettering Alphabet lernen mit beinhaltet. Die Kunst dieser Schriftart ist nicht leicht zu meistern aber am Ende wird es sich für Sie lohnen.

 

20er Jahre Mode

20er Jahre Mode

Die wilde 20er Jahre Mode Kaum ein Modejahrzehnt ist heute noch so einflussreich wie der 20er Jahre Stil. In der

Mehr lesen
Upcycling Ideen, Möbel, Kleidung, Jeans, T Shirt

Upcycling – der neue Trend

Der neue Trend: Upcycling Aus Alt wird Neu: Für den einen wandern die nicht mehr benötigten Dinge auf dem Müll,

Mehr lesen
Handlettering lernen, Hand Lettering

Handlettering lernen

Handlettering & Lettering lernen  Handlettering ist eine Mischung aus schreiben und malen, wodurch ein ästhetischer Text erzeugt wird. Damit lassen

Mehr lesen
vegane Kosmetik, Naturkosmetik, tierversuchsfrei

Vegane Kosmetik & Naturkosmetik

Ist vegane und tierversuchsfreie Kosmetik eine gute Alternative? Das Thema Tierschutz und Veganismus ist in vielen Bereichen unseres Lebens immer

Mehr lesen

Ist vegane und tierversuchsfreie Kosmetik eine gute Alternative?

Das Thema Tierschutz und Veganismus ist in vielen Bereichen unseres Lebens immer präsenter und für viele Menschen hat es eine hohe Priorität, Tiere zu schützen und bestmöglich ohne tierische Produkte zu leben.
Dies ist schon lange nicht mehr nur in der Ernährung ein Thema, sondern auch im Bereich von Kosmetik ohne Tierversuche wird hier vermehrt geschaut.

Warum vegane Kosmetik oder tierversuchsfreie Produkte kaufen?

Die Gründe, warum Menschen den Wunsch haben, vegane Kosmetik und tierversuchsfreie Produkte zu konsumieren, sind sehr vielfältig.
Den meisten gibt es ein besseres Gefühl, wenn sie wissen, dass kein Tier für ihre Schminke und Pflegeprodukte leiden musste, bei anderen spielt die eigene Hautgesundheit die entscheidende Rolle.
Beide eint sicherlich der Wunsch, Tiere nicht für das eigene Wohlbefinden leiden zu lassen, sowie ein besseres Gefühl, kein tierisches Produkt auf der eigenen Haut zu tragen.

Hier gilt es noch einmal zu unterscheiden, ob die konsumierten Produkte lediglich in der Herstellung auf Rohstoffe verzichten, die an Tieren getestet wurden oder ob sie gänzlich ohne tierische Inhaltsstoffe auskommen.

Tierversuchsfreie Kosmetik – Shampoo und & Make Up ohne Tierversuche

Tierversuche werden von fast allen Menschen kategorisch abgelehnt und kaum Jemand würde offen zugeben, dass es ihm egal ist, ob ein Tier für die eigene Schminke und Hautpflege leiden muss oder nicht. So kann jeder durch seinen Kauf mitbestimmen, ob diese Grausamkeiten weiterhin durchgeführt werden oder nicht.
Da die Auswahl an Kosmetik ohne Tierversuche ebenso enorm gestiegen ist wie die an Gesichtspflege ohne Tierversuche, gibt es keinen triftigen Grund, Tierversuche für Kosmetik weiterhin zu unterstützen.

Vegane Kosmetik, Naturkosmetik und Gesichtscreme

Menschen, die nach veganer Kosmetik Ausschau halten, haben meist den tiefen Wunsch, ein Zeichen zu setzen und etwas verändern zu wollen.
Daher machen sie nicht bei der Ernährung Halt, sondern möchten in jeglichem Lebensbereich darauf verzichten, Tieren zu schaden.
Auch hier haben sich viele Hersteller inzwischen darauf eingestellt und bieten vegane Schminke ebenso wie vegane Pflegeprodukte an.
Da diese Produkte rein mit pflanzlichen Rohstoffen hergestellt werden, fallen sie meist zusätzlich in die Kategorie „vegane Naturkosmetik“, was zusätzlich Vertrauen schafft und für viele Menschen ein wichtiges Kriterium darstellt.
Darüber hinaus können auch Hautprobleme durch die Benutzung von veganen Pflegeprodukten und veganer Schminke deutlich gemildert oder zum Verschwinden gebracht werden, da diese weniger reizende Inhaltsstoffe beinhalten als herkömmliche Kosmetik.

vegane Kosmetik, Naturkosmetik, tierversuchsfrei

Wie erkenne ich tiefversuchsfreie Kosmetik?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten herauszufinden, ob es sich beispielsweise um ein tierversuchsfreies Make-up handelt oder nicht.

  • Verschiedene Blogs im Internet.
  • Gütesiegel, welche beweisen, dass keine Tierversuche vorgenommen wurden.
  • Apps, mit denen das Produkt gescannt werden kann, um zu erkennen, ob Tierversuche vorgenommen wurden oder nicht.
  • Beim gewählten Unternehmen direkt anfragen.

Die letzte Variante ist etwas aufwendiger, doch viele Firmen sind gerne bereit, Auskunft zu geben.
Zusätzlich kann dadurch bewusst gemacht werden, dass großes Interesse an diesem Thema besteht.

Woher weiß ich, dass meine gewählte Kosmetik vegan ist?

Auch hier können die oben genannten Tipps zur Anwendung kommen.
Außerdem kann die Liste der Inhaltsstoffe angeschaut werden, doch ist es oft schwierig darauf etwas zu erkennen, da die wenigsten Menschen wissen, was sich hinter den oft unbekannten Begriffen versteckt.
Hier ist eine App die beste Variante, wenn nicht schon im Vorfeld zu Hause geschaut werden möchte, welche vegane Hautpflege oder Kosmetik der zu besuchende Laden führt.
Vegan Kosmetik ist inzwischen meist auch an einem aufgedruckten Siegel oder dem Wort vegan zu erkennen, sodass eine große Recherche kaum mehr nötig ist.

Sind Schminke ohne Tierversuche und vegane Pflegeprodukte qualitativ ebenso hochwertig wie meine gewohnten Produkte?

Da wir Menschen uns gerne an Gewohntes halten, ist es oft schwer, dem Neuen wirklich zu vertrauen.
Wird die Gesichtscreme ohne Tierversuche meine Haut ebenso zart machen?
Deckt ein tierversuchsfreies Make up mein Gesicht genauso ebenmäßig ab wie mein bisheriges?
Wird die bio vegan Kosmetik den gleichen Wohlfühleffekt hervorrufen wie die Produkte, die bisher verwendet wurden?
Dies sind Fragen, die oft aufkommen, wenn die Umstellung auf tierversuchsfreie Kosmetik und vegane Hautpflege in Angriff genommen wird.
Hier kann ganz klar gesagt werden, dass die Qualitätsstandards im Bereich der Produkte ohne Tierversuche sehr hoch sind wie im herkömmlichen Sektor und dass tierversuchsfreie Kosmetik qualitativ ebenso gut ist und die Haut optimal pflegt.

Ist vegane und tierversuchsfreie Kosmetik teurer als andere Produkte?

Da die Nachfrage an veganen, tierversuchsfreien Produkten in den letzten Jahren enorm angestiegen ist, gibt es für jeden Geldbeutel das Passende und sie sind nicht teurer als herkömmliche Kosmetik und Pflegeprodukte.

Ist Naturkosmetik vegan und wo bekomme ich tierversuchsfreies Make Up und Kosmetik?

Nein, Naturkosmetik ist nicht gleichzusetzen mit vegan, da oft tierische Inhaltsstoffe verwendet werden. Inzwischen gibt es Produkte in vegan und ohne Tierversuche fast überall zu kaufen.

Ob die Hautpflege vegan oder konventionell sein soll, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Doch bieten vegane und Produkte ohne Tierversuche eine absolute Alternative zu herkömmlicher Kosmetik, sodass es keine Gründe gibt, weiterhin diese Produkte zu kaufen und zu nutzen.